Graureiher

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • sisch wrote:

      War es bei euch arg schlimm?.
      Hier im Ort nicht.
      Wie es bei der Kolonie vor sich ging weiß ich nicht. Auf der Straße neben dem Teich lagen ein paar Blätter.
      Ein paar Km davon entfernt gab es einen Tornado.
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • In der kleinen Kolonie sind die 4 Nesthäkchen flügge.

      Eine sehr erfolgreiche Kolonie. 19 Jungvögel sind flügge geworden. Mir bekannt wurden nur 4 Verluste. Ich finde das enorm.

      Gestern habe ich erfahren, daß das verlorene Nest dem Unwetter zum Opfer viel. Die Äste der beiden Bäume sind wohl so zerbrechlich, daß zu befürchten ist, daß die Kolonie in den nächsten Jahren ihren Standort verlieren könnte.
      Für mich wäre das sehr blöd, weil ich gerade dort so prima in die Kinderstuben gucken kann.

      In der großen Kolonie habe ich Gestern in noch einem Nest 2 weitere Jungvögel entdeckt.
      Das heißt, daß dort in 3 Nestern eine zweite Brut nach erfolgreicher Erster in Angriff genommen wurde.
      Insgesamt habe ich bisher 33 Jungvögel dort festgestellt, bei 2 Verlusten.
      Die Anzahl ist sicherlich nicht korrekt, da die Nester dort nicht voll einsehbar und teils komplett verdeckt sind.
      Ich schätze, daß vielleicht 10 Jungvögel dazu zu rechnen wären, die ich nicht zu sehen bekam.

      Das freundliche Reiherkind am Teich war dieses mal nicht dort. Hab ihn glatt vermisst. Sogar gezielt nach ihm gesucht habe ich.
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • Brüten die Jungvögel nächstes Jahr auch in der Kolonie oder suchen sie sich andere Orte? Kormorane bleiben den orten ja treu.

      Interessant wäre zu wissen wie viel der Jungvögel das erste Jahr überstehen?
      GLG

      Siggi und die, jetzt wieder, 10 Luftpiraten Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pinsel, Ralle genannt Ralli und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :weinen , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :weinen , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :weinen und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :weinen

      Man sieht nur mit dem Herzen gut
      Antoine de Saint-Exupéry
    • sisch wrote:

      Brüten die Jungvögel nächstes Jahr auch in der Kolonie oder suchen sie sich andere Orte? Kormorane bleiben den orten ja treu.
      Gute Frage.
      Ich vermute, daß sie, wenn genug Platz ist, dort hin zurück kehren. Oder die Kolonie erweitern, wenn das Nahrungsangebot und Umfeld passend ist.
      Möglicherweise hängt es auch vom gefundenen Partner ab, wo dann gebrütet wird.
      Ich werde das mal nachfragen.


      sisch wrote:

      Interessant wäre zu wissen wie viel der Jungvögel das erste Jahr überstehen?
      Graureiher werden nicht beringt oder gar besendert. Von daher wird es schwierig das heraus zu finden.
      Von Weißstörchen ist bekannt, daß 75-80% das erste Jahr nicht überstehen.
      Bei Graureihern könnte die Verlustrate etwas geringer sein, weil sie nicht so weit oder teils gar nicht ziehen.
      Ich schätze daß 50-75% das erste Jahr nicht überstehen.
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • Als wenn er sagen wollte: Hat vogel den nirgends seine Ruhe :wütend

      Habe jetzt eine halbe Stunde gebraucht um mich festzulegen was vorne und was hinten ist. und bin zu dem Entschluss gekommen rechts ist vorne.

      Könnte aber auch eine Skulptur sein.

      Zur rechten Zeit am rechten Ort und abgedrückt :ok Solche Momente finde ich immer die besten.
      GLG

      Siggi und die, jetzt wieder, 10 Luftpiraten Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pinsel, Ralle genannt Ralli und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :weinen , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :weinen , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :weinen und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :weinen

      Man sieht nur mit dem Herzen gut
      Antoine de Saint-Exupéry
    • Ja, Rechts ist Vorne.
      Links sieht man die Beine.

      Es ist ein Bild aus einer 10er Serie. Ich wollte es gerade löschen, als ich das Auge sah.
      Besonders glücklich finde ich das Streulicht auf Kopf und Bauch.
      Das ist so ein eins von tausend Bildern.

      Was ich mich frage ist, was sich junge Reiher an ihren Flügeln so genau betrachten?
      Das ist nun der Zweite der dies macht. Bei Adulten habe ich so etwas noch nicht gesehen.
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • Dina wrote:

      Hat er sich vielleicht die Federn unter dem Flügel geputzt?
      Nene.

      Dieser und auch der andre Flügelanguckgraureiherjungvogel hat nur eine Weile hin geschaut.
      Auch jeweils nur an einem Flügel.
      Mir ist es derzeit noch ein Rätsel, was das für einen Grund haben kann.
      Ich bleibe am Ball.
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • sisch wrote:

      Brüten die Jungvögel nächstes Jahr auch in der Kolonie oder suchen sie sich andere Orte? Kormorane bleiben den orten ja treu.

      Interessant wäre zu wissen wie viel der Jungvögel das erste Jahr überstehen?
      So, ich habe Antwort erhalten.

      Da die Graureiher nicht, bzw. nicht flächendeckend beringt werden kann man nicht genau nachvollziehen, wo sie sich ein Brutrevier suchen.
      Man geht davon aus, daß zumindest ein Teil versucht in der Schlupfkolonie einen Nistplatz zu ergattern.

      Anhand von Wiederfunden gestorbener, beringter Vögel weiß man, daß ca. 78% der Jungvögel in Deutschland im ersten Jahr sterben. Im zweiten Jahr ca. 13%, im dritten Jahr ca. 3%.
      Lediglich knapp 5% erreichen das vierte Jahr.
      Vereinzelt können sie bis zu 20 Jahre alt werden.

      Im Grunde ähnlich der Weißstörche.
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.

      Post was edited 1 time, last by Bennamucki ().

    • Auf den ersten Blick auf jeden Fall.

      Anscheinend aber normal. Bei den Spatzen hier ist die Verlustrate ähnlich.

      Bei den jungen Weißstörchen sind auch die ersten neu besenderten bereits tot. Leider den Stromtod gestorben. Das wäre vermeidbar.

      In der großen Kolonie sind noch 5 Nesthaken, die sich weigern auszufliegen. Muß ich die Tage nochmal hin.
      Bei der kleinen Kolonie war ich die letzten beiden Wochen nicht, weil ich zu viel mit den Störchen um die Ohren hatte.
      Dort sollten alle weg sein.
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • Also junge Graureiher sind ja wesentlich faulere Säcke, als Weißstörche.
      Wir waren Heute mal im Luisenpark. Dort ist auch eine große Reiherkolonie mit 15-20 Nestern.
      In einem Nest, bzw. in der Nähe saßen 2 flügge Graureiher.
      Die machen sich nicht die Mühe selbst zu suchen.
      Wenn Mama oder Papa ans Nest kommt, kraxeln oder fliegen sie rasant dort hin um sich den Braten mundgerecht servieren zu lassen. :essen
      Storchenkinder fliegen aus und gehen selbst einen Happen suchen! :ks
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • Also ich komme immer wieder zu dem Schluß, daß Graureiher ihre Eltern besonders intensiv ausbeuten. :ks

      Heute war ich bei beiden Kolonien.
      In der Großen sind tatsächlich alle 5 Jungvögel noch in den Nestern und lassen sich herrschaftlich bedienen. :ne
      Ein Skandal, so etwas.
      Alle 5 sind im Grunde flügge und können garantiert fliegen. :flug

      Bei der kleinen Kolonie (Dort war ich die letzten 3 Wochen, wegen Storchenstress nicht) sind erwartungsgemäß alle weg.
      Da lassen sich die Eltern nicht so auf der Nase herum tanzen.
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • Aber das ist alles noch nichts gegen den Kuckuck und da sind es noch nicht mal die richtigen Eltern.

      Nesthocker gibt es auch reichlich bei Homo sapiens :D . Ist ja auch so bequem :rolleyes:
      GLG

      Siggi und die, jetzt wieder, 10 Luftpiraten Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pinsel, Ralle genannt Ralli und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :weinen , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :weinen , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :weinen und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :weinen

      Man sieht nur mit dem Herzen gut
      Antoine de Saint-Exupéry
    • Na endlich.

      3 der Nesthocker sind nun ausgeflogen. Jetzt sitzen nur noch 2 in einem Nest.

      Einer der 3 Ausgeflogenen hat am Teich brav Fische fangen geübt. :lieb
      Ich mußte ja so lachen.

      Denn ich habe noch nie einen Reiher so hektisch im Wasser herum stochern sehen. Geduld ist wohl nicht seine Stärke.
      Zu allem Übel muß ihm dann auch noch etwas besonders ekliges an die Füße gekommen sein.
      Plötzlich sprang er aus dem Wasser, flatterte wie wild um sich danach schon beinahe panisch in alle Richtungen um zu sehen.
      Man könnte glatt denken, daß es ihm peinlich war. :lachtot
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • :freude :freude :freude
      Es macht immer wieder Freude Jungvögel zu beobachten wie sie teils tolpatschig versuchen erwachsen zu werden und ich hoffe immer das sie es schnell genug lernen.
      GLG

      Siggi und die, jetzt wieder, 10 Luftpiraten Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pinsel, Ralle genannt Ralli und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :weinen , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :weinen , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :weinen und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :weinen

      Man sieht nur mit dem Herzen gut
      Antoine de Saint-Exupéry
    • So, die Graureihersaison ist zu Ende.

      Ich werde jetzt im Urlaub nochmal beide Kolonien begehen und den derzeitigen Zustand dokumentieren.

      Im Winter, wenn das olle Laub (Viele Nester waren gar nicht mehr aufzufinden) endlich weg ist, werde ich in der großen Kolonie versuchen meine Nesterkarte zu vervollständigen.
      Ich glaube meine Methode ist nicht so optimal, weil je nach dem, aus welchen Winkel ich drauf schaue passt sie oder passt nicht.
      Wenn ich nur wüßte, ob man das mit GPS einlesen und auf eine Karte übertragen kann.
      Also wer eine Idee dazu hat, man her damit.
      Anmerkung dazu: Ich habe kein Smartphone. Also alles, was darüber läuft entfällt bei mir.
      Liebe Grüße von Heiko+Simone

      Wellies Grisu, Kleine, Emil, Stressi, Bubbele und Schlumpf, sowie Nymphies Charly, Dundee und Pinky für immer in meinem Herzen.
    • Kannst Du ein paar Tage warten? Ich frag mal bei uns nach.
      Was mir ad hoc einfällt, vielleicht gibt es eine Karte im Netz von dem Gebiet.
      GLG

      Siggi und die, jetzt wieder, 10 Luftpiraten Pinu und Cinnia, Fly und Lilith Knöpfchen genannt Püppi, Koda, Nilay, Mali und Pinsel, Ralle genannt Ralli und Pünktchen
      Pauline für immer im Herzen das Sie sich mit Darwin, Nathan, Popey, Bourkesittich Piefke und den Wellis Cucky, Schwänchen und Angel teilt, seit dem 14.9.2015 auch mit Pebbles :weinen , seit dem 13.3.2017 mit meiner geliebten Krümel :weinen , seit dem 7.5.2018 hat auch Smokie seinen Platz :weinen und seit dem 1.2.2019 ist Caju auch dabei :weinen

      Man sieht nur mit dem Herzen gut
      Antoine de Saint-Exupéry